MENU
Scoliosis Research Society
SRS: Scoliosis Research Society

Scoliosis Research Society

Auf die optimale Versorgung von Patienten mit Wirbelsäulendeformität gewidmet

Behandlungsmöglichkeiten bei Skoliose

These curves of 82° and 75° will need surgery to restore normal posture
Diese Krümmungen mit einem
Krümmungswinkel
von 82° und 75° müssen operiert
werden, um eine normale Körperhaltung
wieder herzustellen.
Mit freundlicher Genehmigung des
„Texas Scotisch Rite“ Kinderkrankenhauses
Was gibt es für Behandlungsmöglichkeiten der Skoliose?
Ihr Arzt wird Röntgenbilder der Wirbelsäule Ihres Kindes anordnen um einen sichere Diagnose stellen zu können. Das Röntgenbild wird ihm auch aufzeigen, wie schlimm die Verkrümmung ist.

Bei der Behandlungsplanung für Ihr Kinde wird Ihr Arzt die Schwere und die Lokalisation der Wirbelsäulenverkrümmung berücksichtigen. Auch das Alter Ihres Kindes ist ein wichtiger Faktor – wenn Ihr Kind noch immer wächst, beeinflusst das die Wahl Behandlung. Ihr Arzt wird die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung der Verkrümmung untersuchen und Ihnen dann Vorschläge für Behandlungsmöglichkeiten machen, die den spezifischen Anforderungen Ihres Kindes entsprechen. Generell werden Verkrümmungen der Wirbelsäule mit einem Krümmungsgrad zwischen 25 und 50° für groß genug erachtet, sie zu behandeln. Wirbelsäulen mit einer Krümmung, die größer als 50° ist, werden möglicherweise einer Operation unterzogen, um die normale Körperhaltung wieder herzustellen.

Was macht die Wirbelsäule wieder gerade?
Eine skoliotische Verkrümmung wird nicht von alleine wieder gerade. Orthesen verhindern, dass sie sich nicht verschlimmern. Eine Operation – eine Wirbelsäulenversteifung beziehungsweise Wirbelsäulenfusion – ist das einzige, was hilft die Wirbelsäule gerader aufrichten, jedoch nicht nicht völlig gerade.

Was passiert, wenn mein Kind nur eine ganz leichte Krümmung hat?
Kinder die nur eine leichte Krümmung aufweisen (weniger als 20°) oder die schon ausgewachsen sind, werden ständig beobachtet, und sicher zu gehen, dass die Krümmung sich nicht verschlimmert. Ihr Arzt wird Ihr Kind alle 6 Monate untersuchen und Kontrollbilder einmal im Jahr anordnen.

Sind so viele Röntgenbilder nicht schädlich?
Die Röntgenbilder sind notwendig, um das Fortschreiten der Verkrümmung zu beobachten. Es gibt kleine negative Auswirkungen, die durch das regelmäßige Röntgen ausgelöst werden, aber diese Auswirkungen können durch das Tragen von Röntgenstrahlenschutzbekleidung minimiert werden. Diese schützt Ihre Kinder von unnötiger Röntgenstrahlenbelastung.

Was passiert, wenn mein Kind gar nicht behandelt wird? Wird sich die Verkrümmung dann verschlechtern?
Zwei Faktoren sprechen dafür, dass die Aussicht auf eine Verschlechterung ziemlich sicher zu erwarten ist: junges Alter und der Schweregrad der Verkrümmung zur Zeit der Erstdiagnose. Kinder unter 10 Jahren mit Verkrümmungen, die größer als 35° sind, weisen die Tendenz auf sich zu verschlechtern, wenn sie nicht behandelt werden.

Wenn man erst einmal ausgewachsen ist, ist es sehr selten, dass sich eine Verkrümmung stark verändert. Wir wissen aus Studien, dass sobald der Patient ausgewachsen ist, Skoliosen unter 30° sich eher nicht mehr verschlimmern, während Krümmungen über 50°, über die Zeit um 1- 1,5° pro Jahr zunehmen.

Häufig gestellte Fragen zur Orthesenbehandlung

Scoliosis Brace
Ein typisches Unterarmkorsett

Muss ich eine Orthese / ein Korsett tragen, wenn ich eine Skoliose habe?
Die meisten Menschen mit einer Skoliose müssen kein Korsett tragen. Ungefähr einer von sechs jugendlichen Patienten weist Anzeichen dafür auf, dass seine Krümmung während seines Wachstumsschubes stark sehr zunimmt. Umso größer die Krümmung wird, umso eher kommt eine Operation zur Korrektur in Frage. Wenn Sie also Zeichen dafür erkennen, dass Ihre Krümmung sich verändert, wird Ihr Arzt ihnen möglicherweise empfehlen, ein speziell entworfenes Rückenkorsett zu tragen, um eine weitere Vergrößerung der Krümmung zu verhindern, während Ihre Wirbelsäule wächst.

Ab welchem Krümmungswinkel wird entschieden, ein Korsett zu tragen?
Orthesenbehandlungen werden generell dazu genutzt, eine Verschlimmerung der Skoliose aufzuhalten, wenn:

  • Eine moderate Verkrümmung vorliegt( zwischen 25 und 40° Krümmungswinkel)
  • Eine Verkrümmung fortschreitet (mehr als 5° zugenommen hat)
  • Wenn der Patient noch sehr viel wächst (Risser 0 bis 2)

Ihr Arzt wird möglicherweise noch andere Faktoren bedenken, wenn er eine Orthese empfiehlt, wenn Sie zum Beispiel noch an einer weiteren Krankheit leiden oder weitere Familienmitglieder ebenfalls eine Skoliose haben.

Funktioniert die Orthesenbehandlung?
Einige Studien haben gezeigt, dass die Orthesen ein Zunehmen der Wirbelsäulenkrümmung so weit verhindern kann, dass keine OP benötigt wird.

Ihre Krümmung wird aller Voraussicht nach kleiner werden, da sie vom Korsett gehalten wird. Wenn die Wirbelsäule ausgewachsen ist und Sie aufhören, die Orthese zu tragen, wird Ihre skoliotische Verkrümmung eventuell wieder in ihre Originalgröße zurück fallen. In einigen Fällen, bleibt die Verkrümmung kleiner.

Es gibt ein paar Fälle, in denen die Verkrümmung trotz der Orthesenbehandlung gewachsen ist.

Auch wenn Orthesen helfen können, so müssen mehr Forschungsergebnisse vorliegen, um aufzuzeigen, wann und wie das Tragen eines Korsetts noch effektiver sein kann.

Welche Art Orthese werde ich brauchen und warum?
Your doctor will work with an orthotist (a professional who makes assistive devices like braces) to recommend the best type of brace for you.

Die Art der Orthese, die Sie benötigen, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Wo ist die Verkrümmung an der Wirbelsäule lokalisiert
  • Wie flexibel ist Ihre Verkrümmung
  • Wie viele Krümmungen haben Sie
  • Die Position und die Rotation einiger Wirbel Ihrer Wirbelsäule
  • Welche weiteren Krankheiten sind eventuell vorhanden.

Ihr Arzt und Ihr Orthetiker werden sich zunächst Ihren Lebensstil und Ihre sonstigen Aktivitäten anschauen bevor sie Ihnen eine Orthese vorschlagen. Sie und Ihre Eltern können dann zwischen den Vorschlägen entscheiden, welches Sie nutzen wollen.

Das Korsett funktioniert nur, wenn Sie es wie angefordert tragen, daher ist es wichtig, dass Sie an der Auswahl des Korsetts, das Sie tragen werden, beteiligt sind.

A rigid, asymmetrical underearm brace.
Ein rigides, asymmetrisches Unterarm Korsett.
Mit freundlicher Genehmigung des „Texas Scotisch Rite“ Kinderkrankenhauses

Wie sieht eine Orthese aus?
Bei den Orthesen gibt es zwei Grund- Typen: Plastik (rigide) – Korsetts und weiche (dynamische) elastische Korsetts.

Ein rigides Korsett ist wie eine Schale und bedeckt Ihren Rumpf von vorne und hinten, generell von den Achseln bis hinunter zum Becken. Das Korsett wird üblicherweise mit drei Velcro® Riemen (mit Haftstreifen) verschlossen und kann beim Duschen oder anderen Aktivitäten) einfach abgenommen werden. Einige Plastik Orthesen sehen gerade (symmetrisch) aus, während andere einwärts und auswärts Krümmungen haben (asymmetrische Korsetts).

Die Soft-, oder auch dynamischen Orthesen nutzen elastische Riemen von Velcro® und vielfältige schmalere Plastik- oder Metallteilchen, um das Korsett in die, für Ihren Krümmungstyp bestmögliche, Form zu bringen. Sie helfen damit die Krümmung zu stabilisieren während Sie sich bewegen.

Egal ob Sie eine Orthese aus Plastik oder aus weichem Material benötigen, Ihr Orthopädietechniker wird Ihnen das Korsett so bequem wie möglich anpassen.

Wie lange werde ich die Orthese tragen müssen? Kann ich es auch nur nachts tragen?
Sie müssen ein Korsett solange tragen, bis Ihre Wirbelsäule aufhört zu wachen. Dieser Zeitvorgabe variiert leicht von Mensch zu Mensch. Alle 4 bis 6 Monate wird Ihr Arzt das Korsett und den Status Ihres Wachstums prüfen.

Die Zeit, die Sie es täglich tragen müssen hängt von diversen Umständen ab, inklusive Ihres Wachstums und dem Orthesentyp. Die zumeist verschriebene Tragezeit liegt bei 16 bis 23 Stunden pro Tag.

Manche Korsetts werden nur während des Schlafens getragen, aber sie können nicht bei allen Krümmungen eingesetzt werden. Ihr Arzt wird Ihnen sagen welche Orthese und Tragezeit die beste für Sie ist.

Wie wird es sein, ein Korsett tragen zu müssen?
Sie werden vermutlich ein bisschen üben müssen, bis Sie sich daran gewöhnt haben das Korsett anzuziehen, aber schon bald werden Sie ein Experte darin sein. Lockere Kleidung wird Ihre Orthese gut kaschieren.

Solange Ihr Arzt es erlaubt, dürfen Sie das Korsett ablegen, um Sport oder andere Freizeitaktivitäten zu betreiben.

Was passiert, wenn ich das Korsett nicht trage?
Das Tragen des Korsetts ist ein sehr wichtiger Aspekt, um die Skoliose daran zu hindern schlimmer zu werden.

Ein Korsett wird nur solange helfen, solange es getragen wird. Wie bei vielen anderen Dingen im Leben, haben Sie die Wahl, aber Ihre Wahl zieht auch Konsequenzen nach sich. Wenn Ihr Arzt eine Orthese empfiehlt und Sie tragen sie nicht, dann gehen Sie das Risiko ein, dass die Verkrümmung größer wird.

Abhängig davon, wie groß Ihre Krümmung wird, benötigen Sie vielleicht eine Operation zur Korrektur. Oder Sie wählen möglicherweise gar nichts gegen die Verkrümmung tun, dann gehen Sie das Risiko ein, dass sie sich weiter zunimmt. Dies kann in Ihrem späteren Leben verschiede medizinische Probleme und eine schlechtere Lebensqualität nach sich ziehen.

Gibt es andere Möglichkeiten als die Orthesenbehandlung?
Die meisten Experten, die eine konservative Behandlung für Skoliosen anbieten, kennen die Wichtigkeit der Orthesenbehandlung, wenn ein hohes Potential besteht, dass die Krümmung fortschreitet.

Verschiedenste Behandlungen werden angeboten – meist über das Internet – sie behaupten, sie wären in der Lage die Skoliose zu stoppen oder sie reversibel zu machen, ohne dass eine Orthese getragen werden muss, selbst bei starken Verkrümmungen. Es gibt heute jedoch keinen wissenschaftliche Beweis, die diese Behauptungen stützen.

Häufige Fragen zur Alternativen Behandlungsmethoden bei Skoliosen
Zahlreiche Patienten und ihre Eltern fragen nach der Wirksamkeit anderer Behandlungsmethoden als der Orthesenbehandlung und der Operation.

Wird die Physiotherapie meiner Skoliose helfen?
Es ist bisher nicht erwiesen, dass die Krankengymnastik Menschen mit einer Skoliose helfen kann.)

Verschiedene Physiotherapien wurden entwickelt um die Effekte einer Skoliose zu kompensieren und die Form und das Aussehen Ihres Körpers zu verbessern. Es gibt eine gewisse wissenschaftliche Evidenz darüber, dass Physiotherapie Ihnen helfen kann, dass sie gerader aussehen und dass sich Ihre Atmung verbessert. Allerdings gibt es nur einen kleinen Beweis dazu, dass Physiotherapie effektiver ist als gar nichts zu tun, wenn es darum geht, die Verkrümmung während des Wachstums zu stoppen.

Wenn Sie Wirbelsäulenprobleme zusätzlich zu Ihrer Skoliose haben wird Ihnen ihr Arzt Physiotherapien verschreiben, um diese speziellen Bedürfnisse anzugehen.

Werden mir chiropraktische Behandlungen helfen?
Die Chiropraktik ist eine umstrittenene Behandlungsmethose, die am effektivsten bei der Behandlung von akutem, kurzzeitigem Schmerz zu sein scheint. Chronische Bedingungen scheinen von chiropraktischen Langzeitbehandlungen nicht zu profitieren.

Patienten, die eine Skoliose haben und sich in chiropraktische Behandlung begeben, sollten zu einem Wirbelsäulenchirurgen oder einem Neurochirurgen überwiesen werden, ob ihre Krümmungen weiter zunehmen. Nicht alle Versicherungen übernehmen die Kosten für eine chiropraktische Behandlung.

Kann ich mit Akupunktur meine Rückenprobleme behandeln?
In der klassischen Akupunktur werden feine Nadeln genutzt, die dafür bestimmt sind, Punkte am Körper zu stimulieren und so vermeintlich einen Energiefluss in Gang zu setzen, um viele Krankheiten zu behandeln.

Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis, der diese Theorie bestätigt oder bestätigt, dass der Einsatz von Akupunktur bei Rückenproblemen oder –schmerzen hilft. Die Krankenversicherungen decken normalerweise diese Behandlungen nicht.

Hilft mir Yoga bei der Behandlung meiner Rückenprobleme?
Es gibt viele unterschiedliche Yogatechniken. Die meisten Yogaarten sollen die Muskulatur durch Dehnung, Haltepositionen und Atmungsübungen zu bessern. Manche Yogatechniken beinhalten auch Meditation. Wie sehr diese bei Rückenproblemen hilft ist nicht erforscht, aber die Patienten, die Rückenschmerzen haben, könnten von den Übungen profitieren. Ihr allgemeiner Gesundheitszustand könnte ebenfalls verbessert werden. Einige Versicherungen übernehmen hierfür die Kosten.

Wie sehr kann Massage mir bei meinen Rückenproblemen helfen?
Massage kann Menschen mit Rückenschmerzen helfen. Ihr Orthopäde oder Neurochirurg kann sie überweisen.

Es gibt viele Massagetechniken. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Masseur von der Krankenkasse anerkannt wird und wo er ausgebildet wurde. Versicherungen zahlen nicht grundsätzlich für Massagen oder zumindest nur für eine kleine Anzahl vom Arzt verschriebener Massagen.

WVerbessert Pilates meine Skoliose oder meine Rückenprobleme?
Pilates besteht aus kraftvollen, dynamischen Übungen, die auf die Stärkung der Abdominal- und Rückenmuskulatur abzielen. Die Übungen sollten Schritt für Schritt im Schwierigkeitsgrad zunehmen und sollten den Rückenschmerz nicht verschlimmern. Pilates ist nicht für Patienten mit ernsten Rückenschmerzen geeignet. Patienten sollten Ihren Trainer nach seiner Ausbildung fragen.